Basisch baden mit Natron

 

„Basisch baden“ oder „Basenbäder“ sind mittlerweile nichts unbekanntes mehr. Seit ich das basische Baden damals für mich entdeckt habe, möchte ich nicht mehr darauf verzichten.

Vorweg, ihr braucht keineswegs in der Drogerie basische Badezusätze zu kaufen. Das einzig benötigte ist Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3), kurz Natron. Es ist ein Bestandteil von Backpulver und auch in der Backabteilung zu finden. Tatsächlich schafft man es dort für das Kilo weit über 10€ zu zahlen.

2015-04-21-18.21

Ich habe mir damals einen 3kg-Eimer bestellt und war absolut zufrieden. Nachdem dieser bald leer war, habe ich mich für das größtmögliche entschieden und einen 25kg-Sack bestellt. Ihr braucht euch keine Gedanken bezüglich Qualität machen, es ist alles reines Natron (solang nichts anderes drauf steht).

Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3) Natron 25 kg Sack

Glaubt mir, habt ihr einmal eines gemacht, wollt ihr auch weiterhin 😉

 

Aufgrund heutiger Umwelteinflüsse und falscher Ernährung sind unsere Körper übersäuert. Neben basischer Ernährung könnt ihr euren Körper beim Entsäuern über die Haut unterstützen.

 

Vollbad mit Natron

 

Gebt ca. 100g Natron in die Badewanne. Die Wassertemperatur sollte nicht über 38°C liegen. Verzichtet auf weitere Badezusätze.

 

Erst ab ca. 20-30 Minuten beginnt das Natron richtig auf die Haut zu wirken. Ich empfehle eine Badedauer von min. 60 Minuten. Oft bade ich 2-3 Stunden. Hier gilt: Je länger, desto besser. Im Vergleich zu anderen Badezusätzen erhöht Natron den PH-Wert des Wasser, lässt es also basischer werden. Dies entspricht dem was eure Haut braucht. Ihr werdet das auch beim Baden merken. Es fühlt sich auch nach längerer Zeit nicht irgendwie komisch an (wie chemische Zusätze) sondern bleibt angenehm an der Haut.

 

Badet am besten abends, ihr könnt danach ruhiger schlafen – finde ich.

Als ich das erste Mal besonders lang badete (ca. 2,5h) hatte ich zusätzlich auch mehr Natron in der Wanne. Ich schätze es auf 400g, jedenfalls ist ein sehr großer Schwall aus dem Eimer gekommen. In dieser Nacht habe ich extrem geschwitzt. Das war das erste Mal, das ich bewusst in diesem großen Maße Entgiftungs- und Entsäuerungserscheinungen festgestellt habe.bad_beine

 

Ihr braucht euch nach dem Baden nicht eincremen, da die natürliche Fettung der Haut aktiviert wird. Ihr werdet merken wie zart sich eure Haut anfühlt. Ich war damals so fasziniert davon, echt unglaublich.

 

Macht solche Ganzkörper-Natronbäder aber nicht mehr als zweimal die Woche. Ich habe Sonntag als meinen Badeabend und freue mich schon immer richtig drauf (:

 

Natron als Fußbad

 

Damit auch die, die keine Badewanne haben, in den Genuss dieser tollen Entsäuerungstechnik kommen können, könnt ihr ganz einfach Fußbäder machen. Auch ich mache das hin und wieder, wenn mal keine Zeit zum Baden war.
Fußbäder könnt ihr auch mehrmals die Woche machen.

 

Gebt ca. 30g Natron in eine fußbadgeeignete Schüssel und achtet auch hier auf die Wassertemperatur – nicht mehr als 38°C. Badet eure Füßchen auch möglich min. 30 Minuten, am besten natürlich länger. Ihr könnt euch damit z.B. auch wunderbar raus in die Sonne setzen oder einfach vor den Fernseher.

So ein Fußbad hilft übrigens auch bei einem Kater wunderbar 😉 Schließlich hat man noch genug schlimme Alkoholreste im Körper und der Abbauprozess wird unterstützt.

 

 

 

Falls ihr noch irgendwelche Fragen habt, könnt ihr gerne kommentieren oder mir über das Kontaktformular schreiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.